Derzeit nehme ich an einer dieser 30-Tage-Challenges teil. Die Idee dabei ist, eine tiefe Verbindung zu den anderen – im Übrigen mir völlig unbekannten – Teilnehmerinnen wie auch zu mir selbst zu finden. Unsere heutige Aufgabe lautet: Suchst Du die Begegnung mit Deiner inneren Weisheit? Und wenn ja, wie nimmst Du die Verbindung auf? Je nach Art des Glaubenssystems wird diese Weisheit des Körpers oder des Herzens u. a. auch Intuition, Licht, Kosmos oder Gott genannt. Indem wir loslassen? Tanzen? Mit Freunden oder der Familie zusammen sind? Oder uns ganz bewusst in der Meditation oder dem Gebet aus dem Trubel des Alltags ausklinken? Im Laufe der letzten Jahre habe ich zahlreiche Atemtechniken erlernt, die energetisieren und/oder entspannen. Die für mich simpelste und wohl effektivste Atemtechnik heißt: Energie aus dem Himmel ziehen. Und vermutlich ist es genau der Name der Übung, der mich fasziniert, der mich beim Atmen daran erinnert, wie viel unerschöpfliche Energie mich umgibt. Mir ständig zur Verfügung steht, wenn ich atme, mich öffne. Diese tiefe, bewusste Atmung entspannt mich sofort – auch in den hektischen Momenten des Lebens. Wenn ich dann an sie denke. Denn vor allem im Eifer des Gefechts ist es ja nicht immer ganz leicht, sich an Entspannung zu erinnern, loszulassen, sich der eigenen positiven Energie bewusst zu sein. Zurück zur Challenge. Ich denke, dass ich am besten mit meiner inneren Weisheit in Kontakt treten kann, wenn ich tief und entspannt atme! Mit mir im Einklang bin. Und das wiederum gelingt mir am besten und ganz wie von selbst in der Natur. Okay. Wie verlaufen deine Treffen mit deiner inneren Weisheit? Und wie, wann oder wo spürst Du die Verbindung?

Begegnung mit deiner inneren Weisheit
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.